Zwei Windräder bei Eichigt geplant

Nach dem Bau von drei Windkraftanlagen auf tschechischem Gebiet bei Ebmath und der Inbetriebnahme des umstrittenen Windparks "Fasanerie" mit fünf Stromerzeugern zwischen Gassenreuth im Vogtland und Gattendorf in Bayern sind wieder neue "Windmühlen" im Gespräch.

 

Eichigts Bürgermeister Christoph Stölzel informierte über eine "erste Anfrage der Firma Juwi aus Rheinland Pfalz" zum Bau von drei Windrädern. "Zwei davon sind auf Eichigter Gebiet, zwischen Birkigter Weg und Posseck-Höllensteg, geplant." Das dritte Rad solle unmittelbar hinter der sächsisch-bayerischen Landesgrenze im Regnitzlosaer Land gebaut werden, informierte Christoph Stölzel.

 

Um den meist emotionsgeladenen Diskussionen über Windkraftanlagen den Wind aus den Segeln zu nehmen werden die Investoren ihr Vorhaben zur Gemeinderatssitzung am 29. März. 19.30 Uhr, im Vereinszimmer der Ebmather Feuerwehr, vorstellen. In das Investvorhaben müsse auch die Gemeinde Triebel eingebunden werden. Daher seien zur Vorstellung des Projekts auch Bürger aus Triebel eingeladen, so Stölzel. mad