Zwei-Takt-Büffel gewinnt 9. Pausaer Trabantrennen

Mit 93 Runden gewann der "Zwei-Takt-Büffel" aus der Nähe von Zeitz in Sachsen-Anhalt das 9. Internationale Trabantrennen in Pausa. Auf den Plätzen folgen "Die Spinnen" aus Greiz (92 Runden), das "A-Team" aus Zeulenroda-Triebes (91) und die "Schotterbieraten" aus Neumark (89).

Wie die Namen vermuten lassen, stand der Spaß ganz oben beim Wettkampf - auch zu sehen bei obenstehendem Bild: Mit Fahne feierten dieses Mädels-Team aus Mehltheuer das erfolgreich absolvierte Trabantrennen. Allerdings wurde das Rennen von einem Unfall überschattet: Nach einer Kollision mussten zwei Leute verletzt ins Krankenhaus, denen es nach Veranstalterangaben aber wieder besser geht.

76 Teams erreichten das Ziel - manche gingen dabei zu ehrgeizig ans Werk: Vier Trabis wurden disqualifiziert wegen unerlaubter Manipulation an den Motoren. Egal, das Rennen war wieder ein toller Erfolg, die Veranstalter sprechen von 5000 Besuchern und Trabantclub-Chef Lutz Jacob dankt allen, die bei der Durchführung geholfen haben: "Das zehnte Rennen wird voraussichtlich zu Pfingsten 2014 stattfinden", sagt Jacob. va