Yvonne Magwas: Erster Arbeitstag im Berliner Reichstag

Yvonne Magwas hat es geschafft: Die 33-jährige CDU-Bundestagsabgeordnete aus dem Vogtland erlebte am Dienstag ihren ersten Arbeitstag im Berliner Reichstag.

Auf dem Foto zeigt sie ihre Stimmkarte: Die 167 ist die Nummer ihres Wahlkreises. Frau Magwas sitzt mitten in Reihe 6 (von 15) in der Unionsfraktion, mit 311 Abgeordneten die größte Abteilung im Parlament: Robert Hochbaum, der erfahrene Parlamentarier und langjährige Vertreter des Vogtlandes im Bundestag, hat seinen Platz ein paar Reihen dahinter. Alle 631 Abgeordneten fanden sich zur konstituierenden Sitzung des Bundestages zusammen.

Und dessen Abgeordnete sind so jung wie nie: Mahmut Özdemir (SPD), Jahrgang 1987, ist der Jüngste im Bunde(stag). Und noch nie gab es so viele weibliche Abgeordnete: 229 Frauen. Die in Rodewisch geborene Yvonne Magwas, die durch die Landesliste der Sachsen-CDU den Einzug in den Bundestag schaffte, wird den Tag nicht so schnell vergessen: "Es war ein sehr bewegender Tag. Wir alle haben die Nationalhymne gesungen, im Herzen unserer Republik", sagt sie überwältigt. niseki