WM-Fangemeinde im Gotteshaus

Plauen - "Gemeinschaft wird bei uns ganz groß geschrieben. Wir kommen ja nicht nur zum Beten in die Kirche", betont Katharina Olsson, die Diakonin der Luthergemeinde.

 

Die 27-Jährige kümmert sich um die Jugendlichen der Gemeinde und ist immer offen für neue und kreative Vorschläge. So war sie selbst gleich dabei, dass an ausgewählten Terminen die Spiele der Fußball-Weltmeisterschaft zusammen zelebriert werden. "Natürlich musste das alles mit der Kirche und der Gema abgestimmt werden. Aber das war alles kein Problem. Das gibt es zwar nicht oft, aber die einzigen die zusammen schauen sind wir auch nicht", sagt die aus dem Erzgebirge stammende junge Frau.

Sie selbst interessiere sich besonders für die Deutschlandspiele. Mit bemalten Gesichtern, Fahnen und Tröten versammelten sich die jungen Christen am Sonntag vor der großen Leinwand. Auch Pfarrer Andreas Gräßer ließ es sich nicht nehmen, sich unter das jubelnde Fußballvolk zu mischen. "Ich sehe das ganz positiv. Auch wenn ich nicht so der große Fußballfan bin, freue ich mich über das Beisammensein."

 

Allgemein sei die Gemeinde eine sehr sportliche. Einmal wöchentlich wird Volleyball gespielt. Sogar eine Fußballmannschaft habe es gegeben, die sei momentan jedoch auf Eis gelegt. Welche Spiele zusammen angeschaut und natürlich kommentiert werden, darüber informieren die großen, gelben Plakate mit der Aufschrift ,,Fußballguggen" vor und im Lutherhaus in der Dobenaustraße 12.  sr