Wirtschaftspreis stellvertretend an Landrat

Plauen/Dresden - Landrat Dr. Tassilo Lenk wird geehrt: Stellvertretend für seine neun Amtskollegen erhält er als Präsident des Sächsischen Landkreistages den "Ehrenpreis der Vereinigung der Sächsischen Wirtschaft". Das sagt Matthias Matz von der Vereinigung.

Die Vergabe des Ehrenpreises geht auf einen Beschluss des Präsidiums der VSW zurück; die Verleihung erfolgt am Dienstag anlässlich des Neujahrsempfanges der Vereinigung der Sächsischen Wirtschaft im Internationalen Congress Center in Dresden. Die bisherigen Preisträger waren einer Pressemitteilung des Landratsamtes zufolge Professor Dr. Georg Milbradt (2008), Professor Dr. Kurt Biedenkopf (2010) und Bodo Finger (2011), der Präsident der VSW. Zum Neujahrsempfang in Dresden und zur Verleihung der höchsten Wirtschaftsauszeichnung in Sachsen wird Ministerpräsident Stanislaw Tillich zugegen sein und ein Grußwort sprechen.

"Die Auszeichnung wird dem Landrat als Präsidenten des Sächsischen Landkreistages maßgeblich für seinen Einsatz für den Ausbau und die Förderung der ländlichen Räume außerhalb der drei großen Städte in Sachsen verliehen, wo 70 Prozent der Unternehmen und damit der Arbeitsplätze ansässig sind und die gut 65 Prozent der Wertschöpfung für dieses Land erbringen", heißt es in der Pressemitteilung. Laut Büroleiter würdigt die Auszeichnung die Verdienste der Landräte bei der Umsetzung der Funktionalreform 1996, bei der die Zahl der sächsischen Landkreise auf zehn reduziert wurde. ufa