WIR SIND WELTMEISTER!!! - Vogtländer feiern zum WM-Finale

Das Vogtland im Final-Fieber: Ob im heimischen Wohnzimmer oder open-air in Gesellschaft vieler hunderter Fans - die Vogtländer verfolgten am Sonntag das WM-Endspiel Deutschland - Argentinien.

Auch auf der Schlossinsel Rodewisch (Foto) feierten und jubelten schwarz-rot-gold kostümierte Fans - und das aus gutem Grund. Den am besten kostümierten Fans winkten als Preise ein Fass Bier, ein Cocktail-Gutschein für das finale "Besäufnis" - oder den Jüngsten ein Fußball. "Ich tippe 2:1 für Deutschland", sagte René Morgenstern. Danny Rempter glaubte an ein 3:1. Der kleine Rocky Keller (vorn im Bild) tippte 2:0. Seine Mutti ließ den kleinen Fan, der selbst aktiv Fußball spielt beim FC Rodewisch, am Sonntag bis zum Abwinken feiern.

Die Lehrer haben sicher ein Einsehen, weshalb Rocky und einige seiner Klassenkameraden am Sonntag eher etwas müde die Schulbank drücken. Immerhin hatten die deutschen Fans allein in der ersten Halbzeit einige Schrecksekunden zu überstehen: Abseitstor, Gelbe Karte und verletzte Spieler. Aber auch starke Spielzüge ließen die Fans aufschreien. Die zweite Halbzeit war geprägt durch hat geführte Zweikämpfe aber auch hier Tore-Fehlanzeige. Die Verlängerung brachte die Entscheidung. Der zu vor eingewechselte Mario Götze . erlöste seine Mannschaft und eine ganze Nation in der 113. Spielminute. Nach einer Flanke von Schürrle nimmt Götze den Spielball mit der Brust und legt mit links direkt aus spitzem Winkel ins Tor der Argentinier.

Der Jubel kannte keine Grenzen. Auch im Vogtland wurde der vierte Stern gefeiert. In Plauen gab es den wohl größten Autokorso in der Region. Bei dem zweitweise über 100 Autos sich durch die Plauener Innenstadt schlängelten. Bis in die frühen Morgenstunden wurden die neuen "Nationalhelden" bejubelt. Ja, wir sind Weltmeister! seb/cze