Wintermärchen von reichlich Schnee und Skivergnügen

Der Zauberteppich lädt ab Samstag kleine Skihasen zum winterlichen Spaß ein am Skihang unterhalb des Ferienhotels "Hohe Reuth" in Schöneck. Ansonsten müssen Wintersportler noch ein Weilchen warten auf das Wintermärchen.

Die Schneedecke ist zu dünn, wenngleich sie jedoch reicht, um die Landschaft rund um die Hohe Reuth zu verzaubern. "Kurz über Nacht haben wir den Lifthang beschneit. Doch dann wurde es wieder wärmer und wir haben die Beschneiung nochmals abgebrochen", erklärt Thomas Jentsch, Geschäftsführer der DLT-GmbH. Trotzdem bleibt man in der Skiwelt Schöneck optimistisch.

Denn zum Wochenende hin sollen die Temperaturen im Frostbereich liegen. "Dann präparieren wir auch den großen Skihang weiter mit einer Kunstschneegrundlage", so Jentsch. Effektiv beschneien wollen auch die Erlbacher ihr Skigebiet am Kegelberg ab Freitag. Ziel ist es dort, zumindest ab 1. Februar für den täglichen Skibetrieb gerüstet zu sein. Für die Winterferien im Februar hoffen alle Wintersportfans auf genügend Schnee. Marlies Dähn