Willis wilde Wege führen nach Plauen

"Willi ist einfach cool!" Clara Hermann aus Plauen und Elias Dude aus Syrau können ihr Glück kaum fassen, als Kika-Kinderstar Willi Weitzel (Willi wills wissen) für ein Foto mit ihnen posiert, extra für sie die Augen lustig verdreht und das unverwechselbare Willi-Lachen aufgesetzt.

Ein Autogramm gab es für die elf- und zehnjährigen Vogtländer wie für viele andere Kinder noch obendrein. Der TV-Reporter Willi Weitzel war am Wochenende einer von neun Referenten zur zweiten Auflage des Freiträumer-Festivals in der Plauener Festhalle. Weitzels Vortrag "Willis wilde Wege" zog vor allem Kinder und deren Eltern in die Festhalle - ein Vortrag, der schon Wochen vor Festivalbeginn ausverkauft war.

Fasziniert verfolgten Clara, Elias und viele andere Kinder, wie Willi mit drei Eseln von Nazareth nach Bethlehem ritt und die Weihnachtsgeschichte nacherlebte - und wie Willi, ein Mann mit einem großen Herzen, Spielsachen zu Flüchtlingskindern in Bulgarien und der Türkei brachte. Neben Willi Weitzels Abenteuern erlebten rund 8.000 Besucher die Grenzerfahrungen acht weiterer Weltenbummler und Extremsportler, wie etwas die von Eiskletterin Ines Papert oder Weltenwanderer Gregor Sieböck. cze