Weniger Touristen im Vogtland

Die Tourismuswirtschaft in Sachsen ist im deutschlandweiten Vergleich zu Jahresbeginn zurückgefallen.

Die Zahl der Übernachtungen sei nach 18,9 Millionen 2014 in den ersten sieben Monaten dieses Jahres nur noch um 1,1 Prozent gestiegen, führt der Ostdeutsche Sparkassenverband in seinem am Dienstag veröffentlichten Tourismusbarometer aus. Von Januar bis Juli 2015 kamen 4,09 Millionen Gäste nach Sachsen, 1,3 Prozent mehr als im gleichen Vorjahreszeitraum. Während das Sächsischen Burgen- und Heideland 6,9 Prozent zulegte, ging im Vogtland die Nachfrage um 1,5 Prozent zurück. va