Weltmeisterliches Vogtland in Berlin

Unter dem Titel "Weltmeisterliches Vogtland - Sieger schmieden mit System" wird sich das Vogtland am Dienstag in der Vertretung des Freistaates Sachsen beim Bund präsentieren.

Landrat Dr. Tassilo Lenk hat gemeinsam mit dem CDU-Bundestagsabgeordneten und Vorsitzenden des "Vereins zu Berlin" Robert Hochbaum zahlreiche Gäste aus Sport, Tourismus, Politik, Medien und Wirtschaft eingeladen. "Wir wollen die Sportregion und ganz gezielt unsere Talenteförderung vorstellen, die nicht nach dem Prinzip Zufall", sondern in einem Netzwerk mit vielen Partnern strukturiert ist, kündigt der Landrat in einer Pressemitteilung an.

Dazu gehört auch das kreisliche Sportelitegymnasium in Klingenthal und das dortige Sportinternat am Amtsberg, Der Tourismusverband das Vogtland mit seinen Rad-, Wander- und Reitwegen und mit seinen Wintersportangeboten wird sich in Berlin ebenfalls präsentieren. Ein Programmpunkt wird eine "Sporttalkrunde" mit führenden Elitesportlern sein, die von Volkardt Kramer moderiert wird. Mit dabei ist unter anderem Skispringer Richard Freitag und Christian Höra, Deutscher Meister im Finswimming.

Nicht zum ersten Mal sind die Vogtländer in Berlin präsent. "Mit oskarprämierten Stollen und vogtländischen Bäckermeistern, als Sport- und Kurregion mit Freizeit- und Wellnessangeboten und als Ferienregion haben wir bei den Hauptstädtern geworben, Interesse geweckt, Kontakte gesucht und Sympathien gewonnen" so Landrat Dr. Lenk zur anstehenden Präsentation. "Nun werden wir uns als Sportregion wieder in der Hauptstadt vorstellen", so Lenk abschließend. va