Weischlitzer kochen sich mit Titanic ins Finale

Die Titanic ist zwar gesunken - aber die tragische Geschichte um das unsinkbare Schiff lebt wie nie zuvor. Im 100. Jubiläumsjahr der Schiffskatastrophe hätten die vier Weischlitzer Schülerinnen kein populäreres Thema wählen können. Aus dem originalen 12-Gänge-Menü, das man einst den gut betuchten Titanic-Passagieren servierte, haben sich Michelle Baumann, Michelle Lonsing, Marie-Sophie Pierzak und Marie Reinicke drei Gänge herausgepickt.

Mit "Kleiner Hafenrundfahrt - Willkommen an Bord" (Vorspeise), "Auf hoher See" (Hauptgang) und "Eisberg in Sicht" (Dessert) haben die Vogtländer der Konkurrenz die Show gestohlen. Die Mittelschule Gröditz (bei Dresden) ging mit "Urlaubsimpressionen" ins Rennen und landete am Schluss auf Platz 2 - das drittplatzierte Team von der Mittelschule Colditz (bei Leipzig) wetteiferte mit "Sommerträume auf mediterrane Art".

"Das Koch-Niveau aller drei Teams war sehr hoch. Aber am Ende haben die Weischlitzer mit größerem Punkt-Abstand zur Mittelschule Gröditz überzeugt. Das Menü der Weischlitzer war sehr, sehr lecker", sagt Erdgaspokal-Sprecherin Christin Hartmann. Geschmack, Zubereitung, die Sauberkeit am Arbeitsplatz, Auftreten und die Präsentation gingen in die Wertung ein.

Das Besonder an der Weischlitzer Präsentation: Michelle Lonsing spielte auf dem Keyboard den Titanic-Song "My heart will go on" und beschwor damit die herzzerreißende Liebesstory zwischen Rose (Kate Winslet) und Jack (Leonardo di Caprio). Marie Reinicke überraschte mit Insider-Wissen aus der Titanic-Küche: Was es anno 1912 zu Essen gab, wie viel Kellner servierten und wie viele Teller die Bordküche zählte.

Hernach gab es für die Jury Zucchinischiffchen und Pilzpralinés, Lachsfilet auf Zitronensafran nebst Kartoffelschatzkiste und ein Beereneis auf Schokoladen-Crepes zu verkosten.