Weischlitz: Pakt mit Mühlenviertel

Weischlitz - Die Gemeinde Weischlitz schließt einen Pakt, um den Tourismus anzukurbeln: Der Gemeinderat stimmte Montag einer Vereinbarung zu für das Tourismusmanagement Vogtländisches Mühlenviertel/Burgstein. Dabei arbeitet Weischlitz mit Pausa, Mühltroff, Reuth und Rosenbach in der Tourismusförderung zusammen.

Bereits seit November gibt es die Vereinbarung - für 2012, für die Folgejahre ab 2013 wird nun eine unbefristete Vereinbarung abgeschlossen, die Gemeindezusammenschlüsse werden stärker berücksichtigt. Ab diesem Jahr wird die Kostenverteilung an die Größe der Gemeinden angepasst, mit der Folge, dass die Gemeinde Weischlitz mehr zahlen muss. Die Kostenbeteiligung von Weischlitz beträgt 3/10, in Zahlen 9810 Euro.

Zweck dieser Vereinbarung ist die gemeinsame Betreibung des touristischen Managements in den beiden Regionen. Der Fremdenverkehrsverein Rosenbach/Vogtland wird mit dem Projektmanagement betraut, unter anderem mit Aufgaben wie der gemeinsamen touristischen Erschließung, Auswertung und Vermarktung der beiden Mühlenviertel und Burgstein, Koordination und gästefreundliche Präsentation von stattfindenden Aktivitäten und die Zusammenarbeit mit dem Tourismusverband Vogtland. J. S.