Weischlitz beschließt Satzungsänderungen

Weischlitz - Der Bürgermeister der Gemeinde Weischlitz kann über Ausgaben bis zu 5000 Euro entscheiden. Der Gemeinderat hat dazu eine Änderung der Hauptsatzung beschlossen. Grund dafür war ein Widerspruch zwischen Hauptsatzung und Bewirtschaftungskonzept der Gemeinde.

Das Bewirtschaftungskonzept sah eine Entscheidungsbefugnis des Gemeindeoberhaupts für außerplanmäßige Ausgaben und Verwendungen von Deckungsreserven bis zu einem Betrag von 5000 Euro vor, die Satzung ermächtigte den Bürgermeister lediglich im Einzelfall bis zu einem Betrag von 1500 Euro zu entscheiden. Diese Diskrepanz wurde beendet. Außerdem wurde die Satzung auch hinsichtlich der Anzahl der Gemeinderäte geändert, so wurde die Zahl der Gemeinderäte mit der Gemeinderatswahl auf 18 festgelegt.

Seit 2011 gibt es 28 Gemeinderäte. Neben der Hauptsatzung wurden auch Änderungen der Feuerwehrsatzung beschlossen. So besteht die Gemeindefeuerwehr nunmehr aus 5 Ortsfeuerwehren: Weischlitz mit den Löschgruppen Geilsdorf und Schwand, Kürbitz, Großzöbern mit den Löschgruppen Heinersgrün und Dröda, Wache Nord mit den Löschgruppen Kobitzschwalde, Rodersdorf und Kloschwitz und Wache West mit den Löschgruppen Kemnitz, Grobau, Krebes und Gutenfürst. J. S.