Weihnachten daheim

Im neuen Musikvideo von Schlagersänger Markus Hoffmann auf Youtube geht es darum, wie es ist, Weihnachten daheim zu sein. Alles passt zum Adventsrätsel Nr. 16, bei dem es wieder eine Figur der Drechslerei Kuhnert aus Rothenkirchen zu gewinnen gibt.

Von Renate Wöllner

Oelsnitz -  "Mit dem Musikvideo will ich in dieser schweren Corona-Zeit meinen Freunden und Fans ein wenig Hoffnung auf Besserung der Situation 2021 vermitteln", sagt der Oelsnitzer Markus Hoffmann. Er gewinnt der Zeit auch Schönes ab, "denn man kann das Weihnachtsfest in aller Ruhe und Besinnlichkeit genießen", meint er.
Schade sei es, dass dieses Jahr nicht alle Familienmitglieder zusammen feiern können. Mit seinen Freunden will er sich übers Internet zusammenfinden. Für sich und seine Frau Janine sei es wichtig, an Weihnachten zu Hause zu sein und gemeinsam mit der engsten Familie zu feiern.
Nach seinem Musikvideo plant der Sänger noch ein Weihnachtslied, das in den nächsten Tagen ins Internet gehen soll - Titel "Unser Weihnachtsbaum ist eine Zaubertonne". Das Lied erzählt vom Weihnachtsbaum, den die Familie Hoffmann jedes Jahr mit viel Liebe zum Detail im Hinterhof ihres Mehrfamilienhauses schmückt. Der Sänger hofft auf ein Wiedersehen mit Freunden und Fans bei vielen Konzerten im kommenden Jahr. Ungewissheit - aufgrund Corona - liegt derzeit noch über dem Konzert in der Katharinenkirche mit Graziano und seiner Tochter Beatrice im Februar. Es könnte passieren, dass es verschoben werden muss. Absagen möchte der Sänger das schon traditionelle Treffen aber nicht. "Denn wir wissen, unseren Fans liegt es sehr am Herzen, dieses Konzert weiterleben zu lassen", weiß Hoffmann.
2021 erscheint seine neue CD, die er mit seinem Komponisten und besten Freund Ronald E. Müller im eigenen Tonstudio produziert. "Falls sich die Pandemie legt, würde ich gern im neuen Jahr mit Alexander Rier auftreten, dem Sohn von Kastelruther Frontmann, Norbert Rier", plant Hoffmann in einem Gespräch mit dem Vogtland-Anzeiger.

Kalenderblatt 16:

Welchen Tätigkeit übt Marcus Hoffmanns bester Freund aus? Wenn Sie das wissen, schreiben Sie uns das Lösungswort bis zum 18. Dezember auf eine Postkarte und senden sie an: Redaktion Vogtland-Anzeiger, Postplatz 12, 08523 Plauen. Oder Sie mailen uns an: redaktion@vogtland-anzeiger.de oder beteiligen sich über Facebook an dem Rätsel, unter Kennwort: Kalenderblatt 16.
Zu gewinnen gibt es eine Figur der Serie "Finn & Finja", gesponsert von der Drechslerei Kuhnert aus Rothenkirchen.
Und hier ist der nächste Gewinner - von Kalenderblatt 12: Karin und Peter Walther aus Adorf wussten die richtige Lösung: Im Jahre 1874. Sie können ihren Preis in der Redaktion des Vogtland-Anzeigers abholen.
www.holzkunstartikel.de