Wasser-Skisprung-WM im Freibad Klingenthal

Nach der Fußball-EM ist vor der Wasser-Skisprung-WM: Am Wochenende steigt im Klingenthaler Freibad der 6. "Sommer-Wasser-Grand Prix" "SWGP".

Die inoffiziellen Weltmeisterschaften im Wasserskispringen haben sich in den vergangenen Jahren zu einem Publikumsmagneten entwickelt. Das teilt der VSC Klingenthal in einer Presseinformation mit. Weiter heißt es:

Wenn das Wetter mitspielt, rechnet die Klingenthaler Wasserwacht als Veranstalter mit einer vierstelligen Zuschauerzahl. Gemeldet haben bislang 29 Aktive, darunter auch Titelverteidiger und Junioren-Olympiasieger Tom Lubitz. Ebenfalls wieder mit von der Partie ist der ehemalige Weltklasse-Schwimmer Jens Kruppa aus Riesa.

Die Schanze, von welcher der aktuelle Rekord bei 12,75 Meter liegt, steht bereits seit knapp 14 Tagen zum Training zur Verfügung. Jörg Zengler, mit René Findeisen Schanzenrekordhalter und Weltmeister von 2010, wird im Starterfeld allerdings ausnahmsweise fehlen.

Der "SWGP" beginnt am Samstag, 17 Uhr, mit der Qualifikation. Ab 20.00 Uhr sorgt die Partyband "Dainty" für Stimmung. Der Wettkampf startet dann am Sonntag, 13 Uhr. va