Vowalon stellt Tillich Großinvestition vor

Mehr als fünf Millionen Euro investiert die Vowalon Beschichtung GmbH Treuen, gegenwärtig in eine neue Lackier- und Prägeanlage für die Veredlung von Kunstledererzeugnissen und Folien aus eigener Produktion.

Wie die Junior-Chefs Mareen Götz und Gregor Götz Ministerpräsident Stanislaw Tillich am Montag bei seinem Besuch in Treuen sagten, soll die Anlage Mitte des Jahres in Betrieb gehen. Tillich hatte das Familienunternehmen bereits 2010 besucht und eine Hightech-Beschichtungsanlage feierlich eingeweiht. Dort wurde er am Montag vom stellvertretenden Maschinenführer Manfred Löscher herzlich begrüßt (Foto). Auf dem Firmen-Rundgang mit dabei auch die Treuener Bürgermeisterin Andrea Jetzig.

Seit Anfang der 1990er Jahre hat Vowalon nach eigener Aussage über 40 Millionen Euro in Gebäude, Maschinen und Anlagen sowie in zwei Logistik-Center investiert. Vergangenes Jahr wurde ein Umsatz von mehr als 40 Millionen Euro erzielt. Vowalon hat Kunden in über 50 Ländern weltweit. Die rund 230 Mitarbeiter fertigen jährlich um die 15 Millionen Quadratmeter Textilbeschichtungen. va