Vom Kaktus zum Tannenbaum

Weihnachten steht allerorts vor der Tür. Aber in Bad Elster wird es in Form zahlreicher Künstler, die auf das Fest einstimmen, bereits hereingelassen.

Bad Elster Das Musikertrio um Sängerin Yvonne Deglau, den Akkordeonisten Bernd Zabel und den Geiger Peter Kostadinov gastiert am Dienstag, 10. Dezember, 19.30 Uhr im Theatercafé des König Albert Theaters mit einem ergreifenden Konzert aus französischen Musette-Melodien und Chansons.
Am Freitag, 13. Dezember, laden die Hauptstadttenöre aus Berlin 19.30 Uhr mit ihrem Salonorchester zu einem klangvollen musikalischen Abend der Extraklasse in das König Albert Theater ein und präsentieren dem Publikum eine Konzertgala "Vom Kaktus zum Tannenbaum". Dabei verbreiten sie unter anderem mit "Stille Nacht, heilige Nacht", dem "Winterwonderland" oder "Sind die Lichter angezündet" eine festliche Stimmung, die durch gute Laune aus Gedichten und Geschichten zur Weihnachtszeit aufgelockert wird. Diese äußerst sympathischen Tenöre von der Spree fanden sich im Jahr 2009 zusammen und sorgen seitdem mit ihren rasant-bunten Programmen immer wieder für Überraschungen.
Am Samstag, 14. Dezember, lädt Stefanie Hertel im Rahmen der Chursächsischen Winterträume um 19.30 Uhr zu einer "Märchenhaften Weihnacht" in das König Albert Theater ein. Traditionelle Weihnachtslieder, wunderschöne Balladen, fröhliche Songs zum Weihnachtsfest, mehrstimmiger Gesang und die für diese besonderen Stunden geschriebene, märchenhafte Weihnachtsgeschichte stimmen große und kleine Weihnachtsfreunde mit Herzenswärme auf die Festtage ein. Gemeinsam mit ihrem Ehemann Lanny Lanner, Zitterspieler Florian Stölzel und zwei Musikern begeistert und berührt Stefanie Hertel mit einem liebevoll zusammengestellten Adventsprogramm. Natürlich wird sie in Bad Elster gewohnt charmant von ihrem Vater Eberhard Hertel begleitet, der mit stolzen 80 Jahren sein vogtländisches Publikum rundum begeistern wird. Am Sonntag, 15. Dezember, wird im Zuge einer Vernissage um 10 Uhr die Wanderausstellung "Nackte Tatsachen: Baden in Ost & West" der Römertherme Zülpich in der Kunstwandelhalle Bad Elster eröffnet. Auf der einen Seite der Grenze packte man die Badehose ein und fuhr mit dem VW Käfer an die italienische Riviera, auf der anderen Seite ließ man die Badehose zu Hause und fuhr mit dem Trabant nach Rügen. Diese Wanderausstellung thematisiert einerseits den Umgang mit der FKK-Praxis in Ost- und Westdeutschland und andererseits die unterschiedlichen Entwicklungen in der öffentlichen und privaten Badekultur. Diese interessante Ausstellung kann vom 15. Dezember bis 9. Februar jeweils von Mittwoch bis Sonntag von 14 bis 17.30 Uhr sowie an den Wochenenden und an Feiertagen zusätzlich von 9.30 Uhr bis 12 Uhr sowie zu den Veranstaltungen in der Kunstwandelhalle Bad Elster besichtigt werden. Der Eintritt ist frei.
Deborah Sasson und der Chor des Julius-Mosen-Gymnasiums Oelsnitz präsentieren am Sonntag, 15 Uhr, ein abwechslungsreiches Weihnachtsprogramm im König Albert Theater. Die weltbekannte Sängerin und Ehrenkünstlerin des König Albert Theaters Deborah Sasson entführt zusammen mit dem Chor des Oelsnitzer Julius-Mosen-Gymnasiums - mittlerweile traditionell - das Publikum in die weihnachtliche Atmosphäre des König Albert Theaters Bad Elster. Selten haben sich sängerisches Können und attraktive Präsenz so glücklich verbunden wie bei Deborah Sasson. So richtig wohl fühlt sich der Publikumsliebling aber nur auf der Bühne, direkt vor ihrem Publikum.
Tickets für alle Veranstaltungen unter 037437/ 53 900 oder
www.koenig-albert-theater.de