Vogtlandmuseum erhält frühestens 2013 Direktor

Immer wieder kam es in den letzten Monaten zu Kritik hinsichtlich der nicht besetzten Stelle eines Direktors des Vogtlandmuseums.

 

Bereits im Februar hatten sich die Bündnisgrünen im Stadtrat mit einem Schreiben an Oberbürgermeister Ralf Oberdorfer gewandt, die Position möge spätestens mit dem Haushaltsjahr 2011 von einer ausgewiesenen Fachkraft besetzt werden. Daraufhin hatte Kulturbürgermeister Uwe Täschner im Mai darauf hingewiesen, dass die Stelle bereits seit 2003 nicht mehr besetzt sei, da im Budget des Eigenbetriebs Kultur keine Mittel zur Verfügung stünden. Die entsprechenden Aufgaben eines Direktors wurden zwischen den wissenschaftlichen Mitarbeitern des Vogtlandmuseums und der Betriebsleitung aufgeteilt. Es bestehe allerdings die Absicht, mit dem Ausscheiden eines wissenschaftlichen Mitarbeiters im Jahr 2013 diese frei werdende Stelle als Leiterstelle öffentlich auszuschreiben.

 

Dem stimmte die Fraktion der Bündnisgrünen nun zu, ergänzte aber, dass der Bewerber zwingend eine museumspädagogische Ausbildung vorweisen müsse. tp