Vogtlandbahn will Service verbessern

Neumark/Görlitz - Die Vogtlandbahn GmbH will den Kundenservice nach der Übernahme von zwei Hauptstrecken in Ostsachsen verbessern. Zwischen Dresden und Görlitz sowie zwischen Dresden und Liberec über Zittau sollen Fahrgäste Tickets in allen Zügen kaufen können, sagte am Mittwoch Vogtlandbahn-Geschäftsführer Gerhard Knöbel.

Das Unternehmen löst ab Dezember 2014 die Deutsche Bahn auf diesen Strecken ab. Der Vertrag wurde am Mittwoch unterzeichnet. Laut Bahn soll mit der Vogtlandbahn über die Übernahme von Mitarbeitern verhandelt werden. Die Vogtlandbahn will dort 36 Kundenbetreuer und 47 Triebwagenführer beschäftigen. va