Vogtland steht hinter Reichenbacher Tex

Plauen/Reichenbach - Kein Ex für die Tex: Das ist die Kurzform des einstimmigen Beschlusses, den der Kreistag am Donnerstag in der Plauener Festhalle fasste: Nein zu den Plänen, den Hochschulteil Reichenbach der Westsächsischen Hochschule Zwickau zu schließen.

Die Kreisräte wollen parteiübergreifend alle Möglichkeiten ausschöpfen, den Fachhochschulstandort zu erhalten. Reichenbachs Oberbürgermeister Dieter Kießling (CDU) bedankte sich bei allen für die Unterstützung. Dresden habe zugesichert, alles nochmal zu prüfen.

Die SPD-Kreisräte Lutz Kätzel und Thomas Fiedler kritisierten die Landesregierung: Warum entscheidet das Wissenschaftsministerium allein? Weshalb gibt es keine Mitsprache des Landtages? Was ist der Grund, im Februar laut zu überlegen, wie der Standort Reichenbach entwickelt werden kann und im April die Schließung zu verkünden? Andrea Roth, Landtagsabgeordnete der Linkspartei, erklärte, wie das Thema zwingend im Landtag behandelt wird: Der eine FDP- und die vier CDU-Landtagsabgeordneten aus dem Vogtland müssten ihren Antrag unterstützen. ufa