Vogtland Philharmonie spielt für Lebenshilfe

Reichenbach - Die Lebenshilfe Reichenbach und die Vogtland Philharmonie laden am Samstag, 20 Uhr, große wie kleine Zuhörer auf ein ganz besonderes Musikabenteuer ins Neuberinhaus Reichenbach ein.

Unter dem Titel "Tierisches in der Musik" verspricht das diesjährige Wohltätigkeitskonzert eine spannende und aufregende Möglichkeit, den Zauber und die Schönheit bekannter klassischer Musik zu erleben. Zunächst wird es tierisch italienisch mit der fünfteiligen Vogel-Suite "Gli Uccelli" von Ottorino Respighi. Fünf kleine programmatische "Vogelstücke" berühmter Clavecinisten des 17. und 18. Jahrhunderts dienten hierbei als musikalische Vorlage. Durch Respighis kunstvolle Instrumentation wird die tonmalerische Spielerei der alten Meister auf entzückende Weise verfeinert. Mit Prokofjews musikalischer Erzählung "Peter und der Wolf" wird es anschließend märchenhaft.

Im Mittelpunkt steht Peter, der gut Freund mit den Tieren ist, ihre Sprache versteht und mit ihnen gegen das Böse kämpft. Die daraus entstehende Spannung mag einer der Gründe sein, weshalb Prokofjews musikalisches Märchen nach seiner Uraufführung 1936 so populär wurde. Mit dem "Karneval der Tiere" erklingt abschließend eines der populärsten Werke Camille Saint-Saëns". Ursprünglich als "kleiner musikalischer Scherz" für eine Überraschung zum Fastnachtskonzert gedacht, sollte das Werk nicht an die Öffentlichkeit gelangen.

Denn die "große zoologische Fantasie" ist nämlich nicht nur eine humorvolle Darstellung verschiedener Tiere mit Hühnergackern, Eselsgeschrei, Kuckucksrufen und vielem mehr, sondern auch eine Verulkung bekannter Melodien aus der Feder so mancher Musik-Heroen. Kabarettist Arnim Töpel wird dazu in Loriots humorvoller Textfassung die Musik kommentieren und die Tiere lebendig werden lassen. va

Karten dazu sind an der Kasse des Neuberinhauses 03765/12188) erhältlich.