Vogtland: Anträge für Betreuungsgeld

Plauen - Im Vogtland gibt es 1214 Anspruchsberechtigte für das Betreuungsgeld. Ab Donnerstag kann es für Kinder beantragt werden, die seit 1. August 2012 geboren wurden. Betroffen seien also Eltern, die in den vergangenen zwölf Monaten Elterngeld bezogen haben.

Das Betreuungsgeld beträgt 100 Euro im Monat. Ab 1. August sind es 150 Euro. Das teilt das Landratsamt mit. Und weiter: Das Betreuungsgeld kann grundsätzlich ab dem 15. Lebensmonat bis längstens zur Vollendung des dritten Lebensjahres des Kindes bezogen werden. Für jedes Kind wird längstens für 22 Monate Betreuungsgeld gezahlt. Anträge gibt es in der Elterngeldstelle in Auerbach, 03744 254 3160. "Wie viele Eltern tatsächlich Betreuungsgeld beantragen, ist noch nicht absehbar und davon abhängig, ob für die Kinder eine frühkindliche Förderung in Tageseinrichtungen oder Kindertagespflege in Anspruch genommen wird.

Aus Erfahrungen mit dem Landeserziehungsgeld wird eingeschätzt, dass für etwa jedes dritte Kind, für das Elterngeld gewährt wurde, auch Betreuungsgeld beantragt werden wird", heißt es von Sozialamtsleiterin Gabriele Paul. Nach Informationen des Radiosenders MDR Info ist der Vogtlandkreis der letzte sächsische Kreis, in dem die Beantragung möglich ist. Überall sonst laufe das Verfahren bereits - überall mit außergewöhnlich geringer Resonanz. ufa