Vogtländer wecken Interesse

Sechs vogtländische Textilproduzenten haben sich auf der gestern in Frankfurt/Main zu Ende gegangenen internationalen Leitmesse "Heimtextil" präsentiert und neue Kontakte geknüpft.

Plauen/Frankfurt/Main - "Insgesamt 18 Unternehmen aus den neuen Bundesländern haben auf der Heimtextil Flagge gezeigt, Stammkunden getroffen und neue Kontakte in alle Welt geknüpft. Für viele ist es die wichtigste Messe des Jahres", erläuterte Dr.-Ing. Jenz Otto Hauptgeschäftsführer des in Chemnitz ansässigen Verbandes der Nord-Ostdeutschen Textil- und Bekleidungsindustrie (vti). Zu den vogtländischen Ausstellern gehörten: Vowalon Beschichtung GmbH, Treuen; W. Reuter & Sohn Spitzen und Stickereien GmbH, Reumtengrün; erfal GmbH & Co. KG, Falkenstein; Plauener Seidenweberei GmbH, Plauen; Plauener Spitzen & Stickereien GmbH, Oelsnitz und Rahmig & Partner GmbH, Ellefeld. Wie der Veranstalter Messe Frankfurt mitteilte, war die 49. Heimtextil-Ausgabe mit 3025 Ausstellern aus 65 Ländern so stark besetzt wie seit 15 Jahren nicht mehr. Als Top-Themen der neu konzipierten Messe galten Architektur, Hotellerie, Nachhaltigkeit und Schlaf.


"Wir konnten mit unserem neuen Polsterkunstleder ‚Pasco‘ das Interesse von Fachleuten aus dem In- und Ausland wecken und etliche Besucher mehr begrüßen als im Vorjahr. Insgesamt sind wir mit dem Messeverlauf zufrieden", berichtete Gregor Götz, Geschäftsführer der Vowalon Beschichtung GmbH. Das in zwölf aktuellen Farbtönen wie Sisal, Kaschmir, Brandy oder Mocca angebotene Polyurethan-Kunstleder zeichnet sich unter anderem durch einen angenehm weichen Griff sowie durch hohe Abriebfestigkeit aus. Zudem ist es interessant für ökologisch bewusst handelnde Kunden, da es in dem 250 Mitarbeiter zählenden Treuener Unternehmen ohne umweltschädliche Lösungsmittel und ohne Weichmacher hergestellt wird. Die Anwendungsgebiete erstrecken sich von Objektmöblierungen aller Art bis zu Therapie-Liegen.


"Wir stellen seit 2006 jedes Jahr auf der Heimtextil aus, weil wir dort vor allem unsere internationalen Geschäftskontakte pflegen und neue Kunden gewinnen können", erläuterte Kati Reuter von der W. Reuter & Sohn Spitzen und Stickereien GmbH. Auf der Heimtextil gehört das Unternehmen seit langem zu den von der Messe dafür ausgewählten Ausstellern im Luxus-Segment. Die für Fachhändler und Raumausstatter konzipierte Präsentation umfasst hochwertige Fenster- und Wanddekorationen sowie Tischwäsche aus langlebigen, formstabilen und pflegeleichten Polyestermaterialien. "Wir verknüpfen die vogtländische Stickerei-Tradition mit modernem Design.

Gegenwärtig liegen Farben wie Taupe, Mushroom und Twilight im Trend", berichtete Kati Reuter. Die von Fachhandel und Kunden in Deutschland geschätzten Favoriten im Sortiment sind Gardinen und Vorhänge, die gern als leicht zu bewegende Schiebepaneele verwendet werden. Der Export wird dominiert von Tischwäsche, Accessoires sowie von exclusiv nach Kundenwunsch gefertigten Plauener-Spitze-Textilien.
 Dr. Peter Werkstätter, vti-Geschäftsführer und Vorstandsmitglied im Branchenverband Plauener Spitze, verwies darauf, dass der Finalproduzent W. Reuter & Sohn die Nähe zu heimischen Lieferanten und Kooperationspartnern nutzt. Neben einer im Vogtland ansässigen Gardinenstoff-Weberei sind das der Näh- und Stickgarnhersteller Alterfil, Oederan, und die Textilausrüstung Pfand GmbH, Lengenfeld, die große Teile der Fertigwaren veredelt.