Vogtländer stellen aus auf weltgrößter Messe für technische Textilien

Anastasia Schwabe bereitet Stoffe für den Versand vor. Frau Schwabe gehört zur Textilausrüstung Pfand GmbH in Lengenfeld, die auf der "Techtextil" vertreten ist, der weltgrößten Messe für technische Textilien in Frankfurt am Main.

Die Messe zählt 1.662 Aussteller aus 54 Ländern. Aus den neuen Bundesländern sind 61 Firmen, Netzwerke und Forschungsinstitute dabei - mehr als je zuvor. Zehn Aussteller vertreten das Vogtland - wie die Pfand GmbH, die mit 20 Leuten Stoffe für Kunden aus dem Vogtland und darüber hinaus veredelt, also knitterfrei macht, schwer entflammbar, antibakteriell, ölabweisend.

Die Stoffe finden Verwendung in der Automobilindustrie, bei Sportartikeln, in der Medizintechnik und als Arbeitsschutzkleidung, berichtet Pfand-Geschäftsführer Dr. Holger Erth. Sein Unternehmen will auch mit einem Patent auf der "Techtextil" für Furore sorgen: Mit Hilfe eines Chemnitzer Unternehmens wurde eine Maschine gebaut, die Musterfäden schneiden kann. "Bisher ging das oftmals nur mit der Hand", sagt Erth, der mit dem Verlauf des ersten Messetages sehr zufrieden ist. ufa