Vogtländer ist 100 000. Handy-Ticket-Kunde in Deutschland

Der 34-jährige Mike Oberländer aus Hammerbrücke (Foto) ist deutschlandweit der 100 000. Handy-Ticket-Kunde für Busse und Bahnen, teilt der Verkehrsverbund Vogtland (VVV) mit.

 

Das Handy-Ticket-Projekt wurde vor fünf Jahren vom Verband Deutscher Verkehrsunternehmen eingeführt und ist aktuell in 13 deutschen Nahverkehrsregionen verfügbar. Nach Angaben des VVV stehen die beteiligten Verkehrsbetriebe im ständigen Austausch und haben somit einen Überblick über alle Fahrgäste in Deutschland, die das Angebot nutzen.

 

Bislang sind deutschlandweit 5,5 Millionen Handytickets verkauft worden. Nach einmaliger Anmeldung können die Fahrgäste sich den Fahrschein auf das Handy schicken lassen. Bei Kontrollen wird das Ticket auf dem Display kontrolliert. Das Vogtland war in der Bundesrepublik Vorreiter beim Handy-Ticket, bereits 2003 wurden erste Pilotversuche zum papierlosen Fahrschein gestartet. va