Viel Geld fürs Eichigter Gerätehaus

Eichigt - Die letzte Sommersitzung von Eichigts Gemeinderat stand unter einem guten Stern. Bürgermeister Christoph Stölzel informierte im Sportlerheim des SV Eintracht am Dienstagabend, dass der ersehnte Förderbescheid für die umfassende Sanierung vom Landratsamt bewilligt worden und auf dem Postweg bereits unterwegs sei.

Eichigt wird, so der Bürgermeister, ein modernes Gerätehaus bauen, dass allen gesetzlichen Anforderungen entspricht. Das sei auch eine obligatorische Voraussetzung zum Erhalt von Fördermitteln. Geplant sind dafür 663 410 Euro, die gute Hälfte sei förderfähig. Auf Grund des im Frühjahr von der Kommunalaufsicht beanstandeten Haushalts sei fast ein halbes Jahr Zeitverzug entstanden. Deshalb müsse "jetzt mit Volldampf - aber ohne Schnellschüsse" gearbeitet werden, sagte Christoph Stölzel auf Anfrage unserer Zeitung.

Mit dem Planungsbüro Heinz und Taubert aus Planschwitz, dem Bauamt der Oelsnitzer Stadtverwaltung und dem Landratsamt sei der Baubeginn ab Ende Oktober vereinbart worden. Die Ortswehr werde das Gebäude beräumen, um Voraussetzungen für flexibel gestaltbare Baumeisterarbeiten auch in den Wintermonaten zu schaffen. Ausdrücklich dankte der Bürgermeister dem Team um Landrat Dr. Lenk "für die Reservierung der vollen Fördersumme". Diese konnte Stölzels Worten nach "jetzt freigegeben werden, weil die Kommunalaufsicht des Landkreises das Eichigter Haushalt-Konsolidierungskonzept für gut und richtig befand". Ph