VFC Plauen verliert hoch mit 1:5

Plauen - Das war leider kein Aprilscherz: Der VFC Plauen verlor am Abend vor 1018 Zuschauern im heimischen Vogtlandstadion das Nachholspiel gegen den VfL Wolfsburg deutlich mit 1:5. Der VFC verschlief die Anfangsphase total und lag bereits nach 17 Minuten mit 0:2 gegen die viel agileren Niedersachsen im Hintertreffen.

 

Nach der Pause kam Plauen und wurde durch ein Kopfballtor von Ralf Marrack  belohnt. Als die Vogtländer alles auf eine Karte setzten wurden sie zwei Mal ausgekontert. Wolfsburg Bester, Sebastian Schindzielorz, machte mit dem fünften Treffer vom Elfmeterpunkt die derbe Packung für den VFC perfekt. Morgen mehr in Ihrem Vogtland-Anzeiger.