Veto gegen Schönecker Schweinestall abgelehnt

Die Landesdirektion hat Widersprüche gegen den Bau eines Schweinestalles in Schöneck abgelehnt. Der Bau könnte beginnen.

Schöneck - Laut den Bescheiden der Landesdirektion Chemnitz kann der Bau des Schweinestalls der Familie Jentzsch in Sichtweite des IFA Ferienparks Schöneck weiter gehen, teilt das Landratsamt mit. In der Information heißt es weiter:

Gegen die Baugenehmigung des Landratsamtes gingen neben der Stadt Schöneck weitere sechs private Widersprüche ein, die allesamt abgelehnt wurden. Die Ablehnungen beziehen sich auf alle Themenbereiche. So wird darauf hingewiesen, dass die Stadt Schöneck ausdrücklich in ihrer Flächennutzungsplanung am Standort des Bauernhofes Jentzsch und mit seinen darum befindlichen Flächen selbst die landwirtschaftliche Nutzung wünscht und so beschlossen hat. Auch die anderen Parameter für diese landwirtschaftliche Nutzung, Emissionsschutz-Wertgrenzeinhaltung werden als verlässlich eingeschätzt und somit für den Bau als nicht behindernd eingestuft.

Das Landratsamt empfiehlt der Stadt Schöneck über Ideen und Vorschläge nachzudenken, die Landrat Lenk unterbreitet hatte. Dies ist im Interesse - sowohl der Stadt als auch der Familie Jentzsch. Letztlich könnte es sein, dass es weitere Bauanträge gibt auf dem Gelände, dass die Stadt für landwirtschaftliche Nutzung bestätigt hat. Der Landrat setzt weiterhin auf Lösungen, die die eingetretenen Konfrontationen heilen helfen. va