Verhaltener Start nach Zwangspause

Der Einzelhandel atmet vorsichtig auf. Nach Wochen der Schließung können Geschäfte entsprechend der aktuellen Corona-Verordnung bis zu einer Größe von 800 Quadratmetern wieder öffnen. Als erstes Bundesland führte Sachsen die Mundschutzpflicht ein. Nadine John (l.) beriet am Montagmorgen in ihrem Wäsche- und Dessousladen an der Plauener Klosterstraße die erste Kundin. In der Hoffnung auf einen Sommer ohne gravierende Einschränkungen interessierte sich Juliane Kramer für die aktuelle Bademode. Die Ladenbetreiberin ist froh, dass endlich wieder was in die Kasse kommt. Für den Umsatz ist das Frühjahr besonders wichtig. In diesem Jahr besteht das Geschäft 25 Jahre. Mit ihrem Sortiment bekannter Marken steht die Fachfrau für viele Einzelhändler, die Leben und Vielfalt in die Plauener Innenstadt bringen.  Thomas Voigt