Vereins-Ende bringt Pöhl 1.500 Euro

Pöhl - Mit der Auflösung des Kleintierzuchtvereins Pöhl Ende Dezember 2013 wurden der Gemeinde 1.500 Euro als Spende überwiesen. Die Gelder sind das verbliebene Geldvermögen nach Auflösung.

Die einstigen Vereinsmitglieder wünschen, dass das Geld hauptsächlich den Kindern zugutekommt. Eine weitere Spende in Höhe von 3.000 Euro erhält die Gemeinde von den Betreibern des Solarkraftwerkes Herlasgrün. Diese sind für die Betriebs- und Instandhaltungskosten eines Kohlendioxid-Löschanhängers der Freiwilligen Feuerwehr Pöhl zu verwenden.

Das Löschfahrzeug wird ebenfalls vom Betreiber des Solarkraftwerkes Herlasgrün übergeben. Dieser ist zur brandschutzrechtlichen Absicherung des Solarparks notwendig. Der Rat stimmte zu, dass diese Zuwendungen angenommen werden. Laut Gesetz zur Fortentwicklung des Kommunalrechts muss seit dem 1. Januar 2014 der Gemeinderat solchen Zuwendungen zustimmen. ker