Ungewöhnliche Gottesdienste im Rathaus

Plauen - Vom 29. März bis zum 5. April läuft deutschlandweit "Pro Christ 2009". So natürlich auch in Plauen. In diesen Tagen laden Christen aus den Plauener Gemeinden der Stadt alle Interessierten zu ungewöhnlichen Gottesdiensten in den Großen Saal des Plauener Rathauses ein. Zusammen mit über 3500 anderen Gemeinden in Europa feiern sie dort jeweils um 19.30 Uhr Pro Christ 2009. Das Rahmenprogramm des größten Gottesdienstes in Europa haben hiesige Mitarbeiter vorbereitet. Der Hauptteil wird per Satellit aus Chemnitz übertragen. "An diesen acht Abenden geben wir unter dem Motto Zweifeln und Staunen den Menschen unserer Stadt unverbindlich Gelegenheit, sich mit Gott und der Welt auseinanderzusetzen. Während der Gottesdienste vermitteln wir, was es mit dem christlichen Glauben auf sich hat. Im Anschluss daran stehen wir für Gespräche mit Menschen, die auf der Suche sind oder die konkrete Hilfe benötigen, gern bereit", sagt Ulrike Pentzold, Moderatorin im Plauener ProChrist-Team. Auf dem Programm stehen zunächst Livemusik und Interviews. Mittelpunkt der Gottesdienste ist eine Predigt von Pfarrer Ulrich Parzany. Er hält diese Predigt in der Chemnitz-Arena. In seiner Predigt greift der ProChrist-Leiter alltägliche und weniger alltägliche Themen auf: Geld und Gier, Leid und Tod, Gewalt und Angst - um nur einige zu nennen - und beleuchtet sie aus christlicher Perspektive. "Christen sind der Überzeugung, dass Gott mehr als alles andere menschliche Sehnsüchte befriedigt. Warum das so ist, vermitteln wir dann auch bei ProChrist. Mit anderen Worten: Wir werben für Jesus", sagt Ulrike Pentzold. Im Rahmen von ProChrist in Plauen gibt es auch ein eigenes Kinderprogramm. Am 28. März wird in einer eigenen Veranstaltung spielerisch Wissen über Jesus vermittelt und mit spannenden Geschichten aus der Bibel sowie mit Spiel und Spaß aufgewartet. Auch hier kommen Teile des Programms per Satellit aus Chemnitz, andere Bausteine liefern die lokalen Mitarbeiter. Das Programm gibt es in der Plauener Versöhnungskirche, Friesenweg 171. Es beginnt um 14.30 Uhr und endet um 17 Uhr und richtet sich an Kinder zwischen 6 und 12 Jahren.

 

 Programm 

Folgende Themen stehen bei ProChrist in Plauen auf dem Programm

28. März, 14.30 Uhr: ProChrist für Kids 29. März, 19.30 Uhr: Wem kann ich noch glauben? 30 März, 19.30 Uhr: Verpassen wir das Beste? 31. März, 19.30 Uhr: Kann man Gott beweisen?  1. April, 19:30 Uhr: Wie kann Gott das zulassen?  2. April, 19.30 Uhr: Kann das Unmögliche geschehen?  3. April, 19.30 Uhr: Wie kann das Leben neu beginnen?  4. April, 19:30 Uhr Wieviel Veränderung darf sein?  5. April, 19.30 Uhr: Welche Beziehungen sind lebenswichtig?