Umwelt-Kasper macht in Plauen Station

Ein durch das Umweltbundesamt gefördertes Umwelttheater macht auf seiner 42 Stationen umfassenden Deutschlandtournee Station auch in Plauen. Am 4. Oktober wird der Umwelt-Kasper in zwei Vorstellungen - 9 Uhr und 10.30 Uhr - im Großen Ratssaal des Plauener Rathauses zu sehen sein.

Kerstin Schicker, Fachbereichsleiterin für Bau und Umwelt freut sich darüber "Es war nicht einfach, dieses Theater nochmals nach Plauen zu bekommen, da es bereits im vergangenen Jahr bei uns war. Normalerweise wird jede Stadt frühestens nach vier Jahren wieder mit diesem geförderten Programm bedacht. Auf unser Bitten hin wurde aber eine Ausnahme gemacht, da im vergangenen Jahr die Nachfrage so groß war, dass bei weitem nicht alle Grundschulen, die ihr Interesse bekundet hatten, in den Ratssaal kommen konnten. Wir haben nun speziell Grundschulen angesprochen, die im vergangenen Jahr keine Chance hatten, 'Kasper und der Energieräuber' zu besuchen.

In den Puppentheateraufführungen werden die Thematiken "sparsamer Umgang mit Ressourcen", "Vermeidung von Leerlaufverlusten" und "Stromsparen" kindgerecht vermittelt. Auf der Jagd nach Energieräubern gibt der Umweltkasper des Puppentheaters, Dieter Kussani, Kindern spannenden Unterricht in aktivem Klimaschutz. va