Umleitung durch Brückenbau nahe Plauener Schöpsdrehe

"Es hält sich das Gerücht, dass eine Erneuerung der Brücke Elsterberger Straße in Nähe der Plauener Schöpsdrehe über die Bahn nicht wegen der zu geringen Durchfahrtshöhe erfolgen soll.

Vielmehr scheint es, dass das Bauwerk den heutigen Bedingungen nicht mehr Stand hält und es wohl auch einen sehr hohen Fördermittelanteil für die Erneuerung gibt", mutmaßte Falk Zeh zur Syrauer Ortschaftsratssitzung.

Das Thema oder besser die Fragen zur Umleitung des Verkehrs waren Auslöser der Feststellung. So gibt es weder eine befriedigende Antwort auf die Einbindung des Kreuzweges in die (nicht öffentliche) Umleitung, womit die Durchfahrt über die desolate Kreisstraße in Fröbersgrün vermieden würde, noch auf Forderungen einer Begrenzung der Geschwindigkeit oder Tonnagegröße im Ortsteil.

Ebenso bleiben bisher Fragen des Winterdienstes und der Belastung der Landwirtschaftsbetriebe unbeantwortet, die auf diese Querung angewiesen sind. Öffentlichkeitsarbeit stellen sich nicht nur die Ortschaftsräte, sondern auch die Einwohner der Ortschaft anders vor.