Traum erfüllt von Schulglocke

Einen Traum hatten einst die Rebesgrüner. Der Turm samt Glocke, der einst ihre alte Schule zierte, sollte gerettet werden. Dank Fördermittel erfüllte er sich.

Rebesgrün An Stelle der ehemaligen Schule - also im Ortskern von Rebesgrün - entstand zunächst ein modernes Feuerwehr-Gerätehaus, welches im Sommer 2018 eröffnet wurde. Rund herum dieses Depot ließen die Rebesgrüner mit Hilfe der Stadt einen multifunktionalen Platz entstehen. Nicht nur ein Spielplatz und das Domizil des Heimatvereins sind dort zu finden, auch die historische Schuluhr wird dort bald die Zeit anzeigen. "Dank der finanziellen Unterstützung durch die Stadt und durch Fördermittel ist für uns ein Traum in Erfüllung gegangen: die alte Uhr samt Glocke erhält einen rund 15 Meter hohen Turm, der im offenen Untergeschoss auch noch mit Text- und Bildtafeln über die Geschichte unserer ehemaligen Rebesgrüner Schule informiert", freut sich der Chef vom Heimatverein.
Rund 140.000 Euro kostet das Projekt, 94.000 Euro fließen aus Mitteln des "Vitale Ortskerne im ländlichen Raum" - Förderprogramms. In wenigen Tagen wird der alte Turm auf das neue Untergeschoss aufgesetzt. Das ehemalige Eingangsportal der alten Schule findet ebenfalls Verwendung. Zukünftig betritt man durch dieses den kleinen Ausstellungsraum.
Das Wichtigste ist aber die Schuluhr. Diese wurde in den letzten Monaten durch eine Zwickauer Spezialfirma generalüberholt und wird spätestens Ende September den Rebesgrünern wieder die richtige Zeit anzeigen. Als Krönung schlägt dann die kleine Schulglocke, ebenfalls aus dem Jahr 191, zu jeder vollen Stunde. Hagen Hartwig