Tirpersdorf plant 750. Geburtstag

Tirpersdorf feiert 2014 den 750. Geburtstag. Die Vorbereitungen haben begonnen - geplant ist ein dreitägiges Fest im Juli.

Tirpersdorf - Großveranstaltungen wollen gut vorbereitet sein - natürlich auch der 750. Geburtstag Tirpersdorfs. Laut Bürgermeister Reiner Körner besteht das Vorbereitungsteam aus Vereinsvorsitzenden, den stellvertretenden Bürgermeistern Dieter Engler und Günter Seidel, Chronistin Dagmar Zimmer, Markus Schmutzler von der Feuerwehr und Roswitha Richter aus Falkenstein, die für die Musik-Kontakte zuständig ist.

Das Bad- und Sportgelände wird als Austragungsort dienen - in bewährter Weise. Geeinigt hat man sich auf ein dreitägiges Fest. Es soll am Freitag, 3. Juli, mit der Festveranstaltung starten. Der Samstag ruft die Feuerwehr auf den Plan mit einem Handdruckspritzen-Rennen, dazu gibt es Fußball und Aktionen für Kinder. Tanz wird den Abend und die Nacht ausfüllen, wobei "jemand auftritt, der nicht jeden Tag zu erleben ist", verspricht der Bürgermeister, denn "750 Jahre sind etwas Besonderes" und so will man das Fest auch mit Besonderheiten spicken.

Dazu gehört zweifelsohne auch der für Sonntagnachmittag geplante Festumzug. "Die Leute sollten schon mal ihren Urlaub planen", meint Körner gut gelaunt, denn abends gibt es nochmals unterhaltsame Musik für die Jugend bis hin zu den fortgeschrittenen Semestern "und sicher bis 24 Uhr", Einlagen und Feuerwerk inklusive. "Wir wollen alle Ortsteile einbinden und bitten die Leute, ihre Ideen einzubringen", sagt Körner. Bezüglich des Festumzuges soll die Historie des Ortes bedacht werden mit den Eckpunkten Textilindustrie, Landwirtschaft, Bergbau. Firmen können sich ebenso einbringen und sollten sich melden.

Bis Juli 2014 ist noch viel zu tun, aber "alles liegt im Plan", ist der Gemeindechef optimistisch und fügt hinzu: "Alle wichtigen Baumaßnahmen sind dann durch": Der Teich ist bereits saniert, dieses Jahr wird der Park auf Vordermann gebracht. Fertig wird außerdem der Anbau des Sportlerheims und auch die Heimatstube. Bereits im letzten Jahr liefen Gespräche mit den Vereinen im Ort, um sich gemeinsam optimal auf das Großereignis vorzubereiten, blickt Körner zurück. Und meint im selben Atemzug: "Wir sind auf die Mithilfe der Vereine angewiesen und danken herzlich für die Unterstützung." 5000 Euro hat die Gemeinde fürs Fest in diesem Jahr in den Haushalt aufgenommen. Wofür? "Zur Sicherheit!", antwortet der Bürgermeister, "eine reine Vorsichtsmaßnahme, um schnell agieren zu können".

Wer Ideen hat, Vorschläge, Anliegen bezüglich des Festes, der kann sich jederzeit an die Gemeinde wenden, Ansprechpartnerin ist Angela Weller, 037463-22622 beziehungsweise weller@jaergerswald.de oder auch die Sprechzeiten des Bürgermeisters nutzen. P. A.