THW in Plauen pausenlos im Einsatz

Plauen - Seit nahezu drei Wochen befinden sich die Einsatzkräfte des THW fast rund um die Uhr im Einsatz. Unterstützt werden sie aber auch von vielen Firmen der Region.

 

Das Technische Hilfswerk (THW) befindet sich seit drei Wochen nahezu im Dauereinsatz. Nur wenige Tage vergehen, ohne dass die Helfer alarmiert werden müssen. Einsatzschwerpunkte sind im allgemeinen das Freischleppen von LKW auf verschneiten oder vereisten Straßen, das Beräumen der Schneelast auf Dächern oder auch das Ausleuchten von Einsatzstellen der Feuerwehr oder anderen Hilfskräften. An insgesamt zehn Tagen waren die Helfer bislang tagsüber, aber oft auch nachts im Einsatz. Bei den Einsätzen auf der A72 sowie auf Bundes- und Nebenstraßen hatten sich Brummis festgefahren oder waren quergerutscht, so dass sie zum Teil die Verkehrswege blockierten. Mithilfe der THW-Fahrzeuge und Schleppstange wurden sie dann aus ihrer misslichen Lage befreit.

Die Ausdauer beim Schneeschaufeln trainierten die Helfer auf mehreren Dächern der Region, um dort die Schneelast zu beseitigen. Auf dem Glasdach des Plauen Parks wurde beispielsweise zwei Tage gearbeitet. Zusammen mit bis zu 93 überregionalen THW-Einsatzkräften wurde außerdem ein 22 000 Quadratmeter großes Dach eines Logistikzentrums geräumt. In den Nachtstunden kam dabei auch die Fachgruppe Beleuchtung zum Einsatz. Wenige Tage später unterstützten Plauener THW-Helfer die örtliche Feuerwehr in Mühltroff bei den Schneeberäumungsarbeiten auf dem Dach einer Kindertagesstätte. Mit im Gepäck waren ebenfalls Schneeschieber und weitere Helfer zur Unterstützung. Seit dem Wochenende wird nun das Dach des B1-Baumarktes in Plauen beräumt. Wann hier die Arbeiten abgeschlossen sein werden, ist derzeit noch unklar.

Jede helfende Hand war dabei enorm wichtig. "Diese Einsätze wären nicht ohne die Unterstützung der einzelnen Unternehmen der Region möglich gewesen, welche die Helfer für Einsätze freistellten", so THW-Pressesprecherin Stephanie Wirth. Dank und Anerkennung für ihre Unterstützung gebührt unter anderen dem DRK-Blutspendedienst, der Expresslogistik Klaussner, fm Control, dem FordAutohaus Elsterberg, Garten- und Landschaftsbau Steffan Ehrentraut, Ideal-Automotive Oelsnitz, MasterSolution AG und Unilever. va