Thomas Küttlers Sohn will Kantor in Pausa werden

Drei Kirchenmusiker haben sich für die Kantorenstelle beworben - einer davon ist Detlev Küttler, der Sohn des ehemaligen Plauener Superintendenten Thomas Küttler.

Am Samstagabend, 23. Februar, hat Pausa wieder einen Kantor - dann entscheidet der Kirchenvorstand, sagt Pausas Pfarrer Frank Pierel. Die drei Bewerber sollen vorspielen, am 22. und 23. Februar. "Alle spielen eine halbstündige Orgelmusik in der St. Michaeliskirche. Das ist öffentlich, ebenso die Proben und Gespräche davor oder danach im Kirchsaal." Wie Pfarrer Pierel weiter informiert, liegt der Zeitplan für die Vorstellungen der Bewerber in den Pfarrämtern zum Mitnehmen aus. "Unsere Kantorenstelle war bundesweit ausgeschrieben, die drei Bewerber hatten sich bis zum Jahresende 2012 darauf gemeldet", so Frank Pierel.

Vorgegeben war dazu, dass der Bewerber den Abschluss eines vierjährigen Studiums an einer Hochschule für Kirchenmusik vorweisen muss. Tätig wird der neue Kantor in den Kirchgemeinden Pausa-Ebersgrün, Thierbach-Ranspach- Langenbuch und Mühltroff-Langenbach. j.st.