Theumaer packen es an

Theuma - Dort, wo Kinder ihre Freizeit bei Sport und Spiel verbringen, wurde am Samstag gearbeitet: Dorf-Spielplatz, Schul- und Hort-Spielplatz, Kindergarten und auf dem Fußballplatz. Die Sonne hat sich zum Vogtland-Frühjahrsputz gedrückt.

"Gemeinsam geht´s besser" - auch ohne Sonnenschein - sagten sich die Theumaer. Sie kamen zwar nicht in Scharen, aber es wurde viel geschafft. So setzten Mitglieder des Dorf- und Heimatvereins mit weiteren Helfern ihre Aktion Zaunbau am Kinderspielplatz fort. Es war für sie schon der vierte Arbeitseinsatz. Nachdem der alte, marode Zaun demontiert war, gingen die Männer daran, den neuen zu setzen. Das Material im Wert von rund 2000 Euro hat der Verein der Gemeinde gespendet - Geldeinnahmen aus vergangenen Veranstaltungen. Nachmittags 16 Uhr war es geschafft; der neue Zaun sorgt für die Sicherheit der Kinder.

Auch auf dem Sportplatz ging es endlich zur Sache. Immerhin stehen die Feierlichkeiten zum 100. Geburtstag des Fußballvereins ins Haus. Frank Meinlschmidt lüftete mit seinem Traktor den Rasen des Fußballfeldes. Fußballer und ihre Helfer verteilten mit Schubkarren Erde auf dem Platz, um Unebenheiten auszugleichen. Denn zum Jubiläum im Juni soll ein einigermaßen akzeptables Fußballfeld zur Verfügung stehen. Dort soll Zweitligist Erzgebirge Aue gegen eine Jägerswald-Auswahl auflaufen.

Mit Spaß wurde auch im Gelände des Theumaer Kindergartens gearbeitet. Vatis, Muttis, Kindergärtnerinnen und einige Kinder packten tüchtig mit an. Für die Sitzgruppe im Freien wurde ein fester Untergrund geschaffen. Eine Weidenhöhle entstand, und der Sandkasten erhielt Spielsand. Auch das große Trampolin wurde aufgebaut, auf dem dann - hoffentlich bei schönem Frühlingswetter - die Mädchen und Jungen toben können. B.K.-W.