Textile Innovation und leckere Häppchen

Zum ersten Mal hat in der Schaustickerei Plauen am Sonntag ein Textilbrunch stattgefunden. Der Verein vogtländische Textilgeschichte hatte eingeladen und gefolgt waren dem Ruf des Vereins mehr als 70 Besucher.

Die Veranstalter um Beate Schad und Modenschau- Moderatorin Ingrid Eichert waren mehr als zufrieden. Zu bestaunen gab es die Kollektionen von Silvia Hillenhütter-Hoffmann, einer Textildruck-Künstlerin aus Siegen. Verfeinert wurden die von Schülerinnen des Diesterweg-Gymnasiums gezeigten Modelle mit Margerethenspitze- und Cashmere-Accessoires von Heike Becker und Saruul Fischer sowie Schmuckstücken aus den Händen von Bianca Hallebach.

Die Kombinationen begeisterten das Publikum. So griff die Kollektion" Lieblingsstücke" auf private Reisefotos als Druckvorlage zurück, Musterungen aus historischen Spitze-Musterbüchern wurden aufgenommen oder arabische Akzente gesetzt.

Weitere Kollektionsnamen lassen Hintergründe erahnen: Blumenkinder, Stillleben, Schmuckstücke oder Wasserwerke hat Silvia Hillenhütter-Hoffmann ihre Kleidungsstücke benannt. Dabei verhalf sie sogar dem längst vergessenen Brokat-Stoff zu einem Comeback. Ingo Eckardt