TelDaFax: Frist für Forderungen läuft ab

Ehemalige TelDaFax-Kunden sollten sich beeilen. Denn am 31. Januar läuft die Frist für die Anmeldung von Forderungen ab, wie die Verbraucherzentrale Sachsen in Leipzig erklärt.

Sollten Ansprüche nach dem Ablauf dieser Frist eingehen, werden diese erst nachträglich geprüft. Dies kann nach Angaben des Amtsgerichts Bonn - je nach Länge des Insolvenzverfahrens - möglicherweise erst einige Jahre später erfolgen. Außerdem wird für verspätete Anmeldungen eine Gebühr von 15 Euro fällig.

Tätig werden müssen laut Verbraucherzentrale aber nur die Kunden, die bis jetzt noch keine Nachricht vom Insolvenzverwalter erhalten haben. Betroffene müssten sich nun direkt an den Insolvenzverwalter wenden, um ihre Ansprüche geltend zu machen.