Tausende Vogtländer wollen den Plauener Karnevalsumzug sehen

Über 20 000 Vogtländer ließen sich am Sonntagnachmittag auch die 19. Auflage des Plauener Faschingsumzuges durch die Innenstadt nicht entgehen. Eine reichliche Stunde säumten sie die Umzugsstrecke trotz Temperaturen knapp unter Null.

Wie schon im Vorjahr bildeten knapp 40 Wagen den närrischen Lindwurm, der erneut vom Verein Vogtländischer Carnevalisten (VVC) organisiert wurde. Dessen Präsident Joachim Kriester sprach den rund 1000 Mitwirkenden bereits am frühen Abend Dank und Anerkennung aus - da steppte auf dem Altmarkt noch immer der Bär, präsentierten die Karnevalisten auf der Bühne Proben ihrer aktuellen Programme.

Erfreut zeigte sich Kriester, dass in diesem Jahr neben der "großen" Politik auch kommunalpolitische Themen humorvoll aufgegriffen wurden. Mit dabei auch die Mädels vom Dorf-Carneval-Club Weischlitz, unterstützt von einem Narren aus Töpen (Foto). Fasching wurde aber nicht nur in Plauen gefeiert, sondern beispielsweise ebenfalls in Elsterberg. Zudem setzte sich auch in Adorf ein "närrischer Lindwurm" in Bewegung". va

Tipp: Eine Fotostrecke vom Umzug finden Sie auf unserer Facebook-Fanseite.