Tatverdächtiger nach Zimmerbrand in Asylheim ermittelt

Einen Tag nach einem Zimmerbrand im Asylbewerberheim Kasernenstraße in Plauen hat die Polizei den mutmaßlichen Brandstifter ermittelt.

Es handelt sich um einen 26-jährigen Tunesier, der nach einem Streit mit einem Mitbewohner dessen Matratze angezündet haben soll, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Der Mann sei anschließend verschwunden. Die Fahndung nach ihm laufe.

Wegen des Feuers hatte die Feuerwehr 60 Heimbewohner in Sicherheit gebracht. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden wird auf 4.000 Euro geschätzt. va