Syrauer gegen Windräder in Fröbersgrün

Rosenbach/Fröbersgrün - Die Syrauer Ortschaftsräte sind mit großer Mehrheit gegen Windräder in Fröbersgrün. Das wurde am Dienstagabend im Bürgerhaus des Ortsteils deutlich.

Es gibt Windrad-Pläne für das Gebiet zwischen Kreuzweg und Rumpelbach. Der Widerstand regte sich spontan, obwohl der Bereich in einer sogenannten "weichen Tabuzone" liegt, in der für Entscheidungen eine gründliche Prüfung und Bewertung noch aussteht. Ralf Grünwedel brachte die Lärmbelästigung zur Sprache, die von den jüngst in Betrieb gegangenen Ebersgrüner Anlagen ausgehe. Er fragte, welche Möglichkeiten die Bürger haben, solche Anlagen zu verhindern?

Laut Ortsvorsteher Jens Mantel gibt die Gemeinde lediglich eine Stellungnahme ab, die in die Entscheidung einfließt. Falk Zeh unterstützte Mantel in der Position, die besondere Funktion der Windmühle als schützenswertes Tourismusobjekt in der Stellungnahme hervorzuheben: "Die Errichtung von Windrädern im Sichtbereich der Mühle wäre in keiner Weise nachvollziehbar und für die touristische Entwicklung unseres Gebietes außerordentlich schädigend. Der Gemeinderat möge sich entsprechend ablehnend äußern", sagte er. jpk