Syrau: Schulbushalt kontra Parken

Das ergab die Beratung des Themas in der Ortschaftsratssitzung Syraus in Fröbersgrün.

Auslöser war die Vorsprache einer im Haltestellenbereich wohnenden Frau, die wegen der dadurch eingeschränkten Parkmöglichkeiten um die Aufhebung des Halts beim Bürgermeister ersucht hatte. Bürgermeister Achim Schulz gab den Wunsch an den Syrauer Ortschaftsrat zur Vorberatung weiter, der damit in der Sache vorentscheiden musste.

Die Diskussion ergab, dass der Ortschaftsrat die Angelegenheit dem Gemeinderat nicht zur Entscheidung vorlegen wird, wodurch es keine Beratung und auch keine Änderung der bestehenden Regelung geben wird. Die Ortschaftsräte verwiesen in der Diskussion darauf, dass die Familie ihr Wohnhaus ohne Zugeständnisse an die Haltestellensituation errichtet hat und damit die zeitlich beschränkten Parkmöglichkeiten vor dem Gebäude billigend in Kauf genommen habe.

Gespräche zur Errichtung des Wohnhauses in einer größeren Entfernung zur Straßenkante seien damals ergebnislos geblieben. Das Syrauer Ratsmitglied Falk Zeh verglich das Ansinnen damit, dass "er nach einer möglichen Errichtung eines Wohnhauses auf freiem Feld anschließend von der Gemeinde erwarten würde, das dahin eine Straße gebaut wird".