Süßes Präsent für vogtländische Hilfsaktion

Plauen - Es ist ein wunderbares Gefühl, zu erleben, wie hilfsbereit auch in diesem Jahr die Vogtländer sind. Das Spendenkonto wächst Euro um Euro - und hinzu kommen die zahlreichen Sachspenden.

 

Erfreulich ist, dass sich immer mehr Unternehmen an der Aktion "Hilfe für Nachbarn" von Sparkasse, Vogtland-Anzeiger und der Liga der Wohlfahrtsverbände mit Geld- oder Sachspenden beteiligen. Die Spendenbereitschaft der Vogtländer - und dafür möchten sich die Organisatoren bei allen, die daran einen Anteil haben, bedanken - hilft, recht vielen Menschen in unserer Nachbarschaft eine Freude zu machen. Mit dieser Aktion wollen wir zum Weihnachtsfest all jenen einen Herzenswunsch erfüllen, die dazu finanziell selbst nicht in der Lage sind. Vor allem wollen wir, dass die Kinder, die nichts für die Notlage ihrer Eltern können, etwas unter dem Tannenbaum finden können.

Einer, der von Anfang an die Hilfsaktion unterstützt, ist der Plauener Bäckermeister Torsten Aust. Und auch in diesem Jahr hat er 16 Stollen und eine Menge Lebkuchenfiguren überreicht, damit auch bedürftige Familien zum Fest auf das Weihnachtsgebäck nicht verzichten müssen. "Es braucht keiner großen Worte - ich gebe gerne etwas für die Präsentkörbe", sagt der 35-Jährige und ist sich sicher, dass das auch seine Kundschaft so sieht, die zugunsten der Hilfsaktion auf Weihnachtspräsente verzichtet. Für seinen Diabetiker-, Butter-Mandel-, Butter-Rosinen- und Butter-Mandel-Stollen mit Karamellfüllung hat er erst vor wenigen tagen wieder vier Goldmedaillen vom Zentralverband Deutsches Bäckerhandwerk eingeheimst.

 

Seit 15. Oktober hat er mit seinen vier Mitarbeitern in der Backstube bereits knapp zwei Tonnen Stollen bewegt. In den nächsten Tagen will drei Tonnen voll machen. In der Hauptzeit backt er drei Mal am Tag und damit 125 Kilo Stollen. Zugenommen, so erzählt Torsten Aust, hätte in diesem Jahr wieder die Hausbäckerei. Mehr als 60 Familien ließen in der Austschen Backstube ihre eigene Stollen fertigen. Auch der deutschlandweite Versand von Stollen habe in diesem Jahr zugenommen. Produziert wurden an Weihnachtsgebäck auch etliche Kilo Plätzchen, die in zehn Sorten angeboten werden und auch rund 20 Kilo Lebkuchen. Hinzu kommt das normale Backprogramm: Kuchen, Torten - kreiert von Konditorin Silvia Bär - zehn Sorten Brot und zwanzig verschiedene Brötchenvarianten. Für den zweifachen Familienvater - Sohn Niclas ist vier und Töchterchen Eliese ein Jahr alt - bleibt derzeit wenig Zeit für die Kinder. Von 4 bis 14 Uhr steht Torsten Aust in der Backstube. Seine Frau Antje, die mit in der Bäckerei arbeitet, genießt bis Herbst noch ihr Erziehungsjahr. Im Hauptgeschäft an der Pausaer Straße und in den beiden Filialen sind fünf Verkäuferinnen beschäftigt. Tatkräftige zur Hand gehen in Spitzenzeiten noch immer die Eltern Axel (72) und Karin (69) Aust.

Neben den süßen Köstlichkeiten hat auch Unilever/Knorr mit Konserven auch Herzhaftes für die Präsentkörbe bereitgestellt. Auch dafür sagen die Organisatoren ein großes Dankeschön. Wer mit seiner Spende die Hilfsaktion mit unterstützen möchte, kann das mit dem nebenstehenden Coupon tun. In allen Filialen der Sparkasse liegen hinzu Überweisungsaufträge aus. Jeder Euro ist willkommen. M. T.