Stipendium für begabte Lehrlinge

Plauen/Chemnitz - Mit Lehre lässt sich Karriere machen. Dies gilt insbesondere für junge Facharbeiter, die einen sehr guten Berufsabschluss in Ihrer betrieblichen Ausbildung erreicht haben.

Wenig bekannt ist, dass auch die Absolventen einer dualen Berufsausbildung in den Genuss eines geförderten Stipendiums gelangen können, wenn sie sich entscheiden im Anschluss an ihre Lehre eine berufliche Weiterbildung zu absolvieren. Unter dem Begriff "Weiterbildungsstipendium" werden jährlich rund 50 erfolgreiche junge Facharbeiter, die ihren Berufsabschluss bei der IHK Chemnitz erworben haben in die Begabtenförderung berufliche Bildung aufgenommen.

Die Stipendiaten erhalten die Chance einer Förderung ihrer beruflichen Weiterbildung zum Meister, Techniker, Fachwirt oder Betriebswirt, wenn sie diesen Abschluss in einem berufsbegleitenden Studium anstreben. Nach dem Ende der diesjährigen Prüfungsperiode, ab Anfang Oktober 2013, erfolgt das nächste Auswahlverfahren in das Förderprogramm ab 2014. Dieses Verfahren und die Betreuung von derzeit 135 jungen Leuten wird durch die Plauener Regionalkammer durchgeführt. va