Start für Straßenbau Bad Elster-Hranice

Ein feierlicher Spatenstich gab am Dienstag den Start zur Modernisierung der historischen grenzüberschreitenden Straßenverbindung Bad Elster und Hranice (Roßbach). Am Grenzübergang hoben die Vertreter aus Politik und Wirtschaft beider Länder die Bedeutung des Verkehrsweges vor allem auch für den Tourismus hervor.

Die Straße wird ausgebaut, weil sie an vielen Stellen sehr eng und teilweise in einem nicht mehr sicheren Zustand ist. Der Bau des Streckenabschnitt über 3,6 Kilometer kostet knapp acht Millionen Euro und wird von Europäischen Union mit 85 Prozent gefördert. Die Arbeiten auf tschechischer Seite sollen bis zum Jahresende abgeschlossen werden.