Stahl aus Plauen europaweit gefragt

Die Plauen Stahl Technologie GmbH (Stahlbau) ist auf Erfolgskurs. Das Traditionsunternehmen an der Hammerstraße konnte nach dem Neustart 2003 in den vergangene Jahren seinen Umsatz erheblich steigern.

Lag der Absatz im ersten Jahr der Neugründung noch bei rund 4,4 Millionen Euro, erreichten die Plauener Stahlbauer 2011 gut 60 Millionen Euro Umsatz, bilanziert Prokurist Peter Völkner. Er begrüßte am Montagnachmittag die Mitglieder des Wirtschaftsausschusses der Stadt Plauen. Bei einer Führung durch die Hallen gab es einen Einblick in die Entwicklung des Stahlbauunternehmens, das sich in den letzten Jahren wieder europaweit einen Namen gemacht hat und für intelligenten Anlagen-, Hoch- und Brückenbau steht.

Mit dem wachsendem Erfolg kletterte auch die Mitarbeiterzahl von 136 im Jahr 2006 auf aktuell rund 170 Beschäftigte an. 15 Auszubildende lernen am Standort und genießen eine besonders hohe Übernahmechance, freut sich Peter Völkner. Die Plauen Stahl Technologie GmbH gehört zu 94 Prozent einer Holding aus der Schweiz und zu sechs Prozent einer Privatperson und genieße damit laut Völkner beste Voraussetzungen für die weitere positive Entwicklung. mar