Stadtwette gewonnen, Festumzug eine Schau!

Plauen Das 60. Plauener Spitzenfest ging gestern mit vielen Höhepunkten zu Ende. Einer davon war der Festumzug mit über 2000 Mitwirkenden in 85 Bildern - vom Schalmeienorchester bis zum Drachenbootclub waren zig Vereine dabei. Über 25 000 Plauener und ihre Gäste säumten den 1,5 Kilometer langen Umzugweg. Mit Spannung erwartet wurde der Ausgang der Spitzen-Wette. 101 Frauen und Männer in Spitzenkleidung haben dem Spitzenfestverein eine Niederlage beschert. "Wir haben unseren Wetteinsatz schon eingelöst und eine Stunde lang Bier-Cocktails ausgeschenkt. Der Erlös wird für einen guten Zweck gespendet", sagte am Abend Jürgen Fritzlar vom Spitzenfestverein. Er freut sich aber vor allem darüber, dass sich noch so viel Kleidung aus Plauener Spitze in den Schränken befindet. "Das älteste Kleid stammte aus dem Jahre 1954 und wurde von der Mutti einer Wett-Teilnehmerin ursprünglich getragen. Und es hat der Tochter super gepasst. Ich freue mich aber auch über die Herren, die in Spitzenhemden und einem Anzug aus Plauener Spitze erschienen waren. Vielleicht kann man das Tragen auch ohne Wette zum nächsten Spitzenfest wiederholen", meint Fritzlar.