Stadt unterstützt Schlossförderverein Mühltroff

Mühltroff - "In der Beratung beim Bürgermeister Jonny Ansorge sind wir einen großen Schritt weitergekommen, das Hausrecht für das gesamte Schloss zu bekommen", informierte Mario Taubner-Wude die anwesenden 30 Mitglieder des Schlossfördervereins Mühltroff in der Jahresversammlung.

Der Punkt soll als Kernstück in eine zwischen der Stadt und dem Verein abzuschließende Nutzungsvereinbarung aufgenommen werden. Mit einer solchen Regelung wird die Position des Vereins hinsichtlich des Schlosses erheblich gefestigt. Mit Ausübung des Hausrechts werde die Verantwortlichkeit des Fördervereins präzisiert: Er wird nicht nur ein Mitspracherecht bei der Genehmigung von Veranstaltungen Dritter erhalten, sondern auch für die vor Ort notwendige Kontrolle bis hin zur Abnahme der genutzten Räume verantwortlich sein. Weitere Inhalte einer Vereinbarung könnten die Verteilung der Aufgaben zur Sicherung des Schlossbestandes, die Finanzierungsmöglichkeiten notwendiger Maßnahmen und Regelungen zur Mitnutzung einzelner Räume durch andere Vereine sein.

Zuvor hatte die Vereinsvorsitzende Heike Graap nochmals das Jahr 2012 Revue passieren lassen und die Aufgaben für die kommenden Monate abgesteckt. Mit insgesamt 23 Veranstaltungen einschließlich der Schwarzen Küche sieht der Verein eine steigende Tendenz. 2012 waren es 19 gewesen. Das Aufbringen eines Eigenanteils von 4000 Euro, welche die Stadt Mühltroff zur Finanzierung einer Notsanierungsmaßnahme nicht aufbringen konnte, riss nach Feststellung durch den Kassenwart, Reinhild Bräutigam, ein großes Loch in die Vereinsfinanzen.

Eine besondere Ehre für den Verein sieht Graap in der Uraufführung des neuen Werbefilmes für das Mühlenviertel und das Burgsteingebiet im Kospothsaal. Der vom Pausaer Filmproduzenten Michael Rischer unter Mitwirkung von Schülern entstandene Streifen wird bei einer geschlossenen Veranstaltung am 8. Mai erstmals zu sehen sein. Weitere Höhepunkte versprechen das Sommerkonzert mit Michelé Rödel sowie die Traditionsveranstaltungen im September und zur Adventszeit zu werden. va